Entwicklung unserer Schulordnung:
 

2008 entstand die Idee einer Schulordnung. Nach einer Ideensammlung wurde deutlich, dass bei Belohnungen und vielleicht auch Strafen klar sein muss, wie das Verhalten der Kinder und Erwachsenen in der Schule sein soll. Deshalb wurde als nächster Schritt vereinbart, eine Schulordnung zu entwickeln.
 

Hierbei ist der Prozess, die Fragen und Gespräche wichtiger als ein vorhandener Ausdruck.

Daher sollten die Kinder und Eltern in dem Prozess aktiv beteiligt werden.

Zunächst sammelten die Schüler/innen Regeln, die für sie am wichtigsten waren. Anfangs waren die Vorschläge auf lange Verbotslisten angelegt. Die Lehrkräfte moderierten den Prozess, indem den negativen Handlungen die erwünschten Verhaltensweisen zugeordnet werden sollten "Beim Guten erwischt".

In zwei Schülerratssitzungen 2009 wurden die Vorschläge aus allen Klassen zusammengeführt und in Arbeitsgruppen die wichtigsten 6 Grundregeln mit einigen Beispielen vereinbart.

Mit diesem Ergebnis wurden in der Lehrerkonferenz und in der Schulpflegschaft mit den Eltern weitere formale Absprachen getroffen (inhaltlich mussten kaum Änderungen vorgenommen werden).

 

Zur Umsetzung wurden folgende Schritte vereinbart.

 

·         Jeder Schüler/in erhält eine eigene Schulordnung.

·         Die Schulordnung wird als Arbeitsheft angelegt und Raum für gemalte und geschriebene Beispiele lassen.

·         (Da die Hefte unbedingt mit dem neuen Logo gestaltet werden sollten, konnte erst Mitte 2010 die Schulordnung
      ausgedruckt werden.)

·         Ab dem Schuljahr 2010/2011 wird die Arbeit in den Klassen mit der Schulordnung starten.

·         Die Kinder werden zu verschiedenen Zeitpunkten mit ihrer Schulordnung im Unterricht arbeiten.

·         Ab November 2010 wird immer für einen Monat eine Klasse eine „Regel des Monats“ bestimmen, und diese im Eingangsbereich sichtbar und gestaltet aufhängen.

 

 

 

Schulordnung


Grundschule Dumte 

Schulordnung

von _____________________                         

 

1.                 Immer und überall für
Schüler, Lehrer und Eltern

 

·       Wir gehen freundlich und fair miteinander um und beachten das STOPP Zeichen.

·       Wir klären Streit mit Respekt.

·       Wir gehen behutsam mit den Dingen um.

·       Wir halten die Schule sauber.

·       Wir halten Klassenregeln ein.

 

 2. Im Schulgebäude

 ·       Ich achte auf Ordnung am Kleiderhaken, im Flur und im Klassenraum.

·       Ich verhalte mich im Flur und im Klassenraum rücksichtsvoll.

·       Wenn ich vor acht Uhr in die Klasse gehe, habe ich mich für drinnen entschieden und bleibe im Klassenraum.

·       Ich arbeite leise.

·       Ich lasse andere ausreden.

 

    3. Auf dem Schulhof 

·       Ich spiele in der Pause draußen. Das Gebäude wird in dieser Zeit nicht betreten.

·       Ich beachte die Schulhofgrenzen.
Die Fahrradständer gehören nicht zum Schulhof.

·       Jeder wünscht sich saubere Toiletten. Ich leiste meinen Beitrag.
Toiletten sind keine Räume zum Spielen.

·       Ich beachte die roten Fahnen. Sie zeigen an, dass der Rasen oder der Sand zu matschig sind. Beide Bereiche dürfen dann nicht betreten werden.

·       Ich halte die Ballzonen ein und spiele nur mit erlaubten weichen Bällen.

·       Ich achte auf die Klingel und gehe dann zügig in die Klasse.

 

 

    4. Wenn ich mich nicht an die Regeln gehalten habe …

·       entschuldige ich mich, oder

·       schreibe ich die passende Regel ab, um sie mir besser zu merken, oder

·       mache ich dem/der Betreffenden eine Freude, oder

·       ich ersetze den Schaden wenn das geht, oder.

·        

                  …und mache es damit wieder gut.

 

5. Erwachsene sind Vorbilder

Wir bitten Sie herzlich, uns zu unterstützen, indem Sie … 

·       durch Ihre Hilfe dem Kind zeigen, dass vollständige und saubere Schulmaterialien wichtig sind.

·       Ihren Kindern ein gesundes Frühstück mitgeben.

·       nur so parken, dass die Kinder, der Schulbus und die Nachbarn nicht behindert werden.

·       Alle sind willkommen. - Sie fördern und unterstützen die Selbstständigkeit Ihrer Kinder, wenn sie sich in der Regel vor dem Schulgebäude verabschieden.

·       auf dem Schulgelände das Rauchverbot einhalten. 

 

 

 

© Grundschule Dumte 2015